Friday, December 15th 2017, 3:12pm UTC+1

You are not logged in.

  • Login

Automated Tournament Von Sternzeichen und Logiklücken

Dear visitor, welcome to Frozen Agony. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Godguard

Amateur Dramatic Society

1

Monday, December 3rd 2007, 4:43pm

Von Sternzeichen und Logiklücken

Kaum packt ein paar 13jährige die Langeweile, entwickeln diese eine unglaubliche Affinität zu wirklich geistreichen Philosophen. Da werden selbst astrologische Aspekte, wie Sternzeichen, ein beliebtes Mittel um populäre Gildennamen zu kreieren. Schändlicherweise sind die Recherchen selten so fundiert, dass der Inhalt der einfallsreichen Botschaft korrekt dargestellt ist. So muss ich wohl alle Fans enttäuschen, wenn ich zugebe, dass ich vom Sternzeichen Scorpius bin und nicht Virgo. Shame on me!

Nichtsdestotrotz sind wir kurz vor 20 Uhr einsatzbereit, um ein paar vorlauten Gilden den Hintern zu versohlen - dass diese sich dabei wehren, kann ja niemand wissen! Mit einem vollständigen Gildenteam geht es dann gleich in die erste Runde, der verheißungsvolle Gegner ist:

Extinction Cooperation. Haarscharf an der 1000er-Marke geranked, erwartet keiner, dass sie spielen werden. Sie enttäuschen uns in diesem Bezug auch nicht; wir suchen uns also eine andere Beschäftigung und versuchen es in der Ladder. Nach geraumer Zeit meldet sich dann Revive Teammates freiwillig zu einem Tänzchen und liefert sich mit uns, über lange Distanz, ausgeglichene Kämpfe. Der einzige Wermutstropfen bleibt ein anfänglicher Moralschub, der ihnen eine frische Ladung Siegel schenkt, während wir auf unsere gebeutelten Dauerrezzer angewiesen sind. Geschickt, wie wir sind, versuchen wir uns bei VoD aus einem harten 8on8 rauszuhalten und splitten Warlord, Sparkling und Henchie gen Nordwesten. Doch scheinbar ist die Angabe der Himmelsrichtung so ungenau, dass irgendwas irgendwo irgendwann schief läuft. Währenddessen wird es an der Flagge sehr hart, wir kassieren zwei Verluste, lassen sie in der Basis respawnen und teilen sie unserem Split zu. Doch das Durcheinander ist bereits perfekt, sodass wir nicht mehr richtig zurück ins Spiel kommen und mit -2 Punkten wieder in die Gildenhalle zurückkehren. Aber auf jeden Fall nettes Spiel.

Der nächste Gegner im Turnier soll dann Penguin Terrorism sein. Wir spielen das erste Mal seit langem wieder auf der Solitude und wissen zuerst nicht recht, was für ein Build wir wählen sollen und verplanen im Eifer des Gefechts unseren Notfalldauerrezz und ein zusätzliches Siegel. So sitzen wir, im Spiel, bereits nach dem zweiten Spike auf dem Trockenen, können nicht mehr rezzen und müssen uns notgedrungen zurückziehen. Zwar geligt es uns noch innerhalb dieser Zeit ein schickes Doppelpack aufs Maul verteilen, aber bereits der erste Moralschub relativiert es dermaßen, dass wir uns entscheiden lieber niemanden die Zeit zu stehlen und zu resignen. Trotzdem gutes, wenn auch kurzes Spiel. -15

Jetzt gilt es das Feld von hinten mit einem 1/1/0 aufzuräumen und wir basteln ein bisschen um. Die Insel der Meditation und No Gutz No Glory sollen die nächsten Herausforderungen sein. Irgendwie ist es auch schon mehrere Monate her, dass wir dort gespielt haben und so sind wir uns wiederum nicht sicher, was wir auspacken sollen und Warlord entscheidet unfreiwilligerweise prompt unser Build. Wir kommen viel besser ins Spiel rein, als [noGG], können sie gleich auf ihrer Seite bündeln und sehr früh und durchgehend Kills landen, bis sie schließlich in der Basis stehen. Dort bäumen sie sich noch ein letztes Mal auf, prügeln uns vor ihre Haustür, werden dann aber trotzdem nach und nach auseinandergenommen, bis ihr Resign kommt. +7 und ein CP als Belohnung, nett, nett.

Die Chancen auf einen "guten" Gegner stehen mittlerweile ziemlich schlecht, die meisten haben bereits forfeited und es befinden sich wahrlich nicht mehr als sechs Gilden in unserer Gruppe. Damit haben wir die Ehre gegen die Buffed Fighters anzutreten, die keiner von uns kennt und vor denen auch keiner Angst hat. Da in den Spielen zuvor irgendwie alle leichte Verbindungsprobleme hatten, entscheiden wir uns zu einem kollektiven Neustart des Spiels und da Faver lieber Datenarchive repariert, muss Morgahn als Ersatzspieler herhalten. Seine Leistung ist dafür ziemlich konstant gut, zwar overextended er einmal im Spiel recht böse, aber [nerf] kann uns nichts entgegensetzen, worauf sie munter splitten und wipen und ihre Basis verlieren und das Spiel abgeben. +3

Überraschenderweise darf Buffed Fighters nach der Druideninsel auch auf der Insel der Würmer gegen uns antreten. Und, dafür gebührt ihnen Respekt, sie bestreiten sogar das Spiel. Unsere Builds unterscheiden sich nur auf 1-2 Positionen und ein interessantes Herumgesplitte und teilweise nervtötendes Kämpfen gegen drei Mönche beginnt. Wir halten sie unentwegt unter Kontrolle, verbuchen seltene Kills, während sie unglaublich defensiv spielen. Bei VoD können wird das Spiel aber endgültig an uns reißen. Mit weiteren +3 beenden wir das Turnier auf dem 3. Platz hinter [noGG] und [Tux] mit jeweils gleichem Win/Loss-Ratio (und lediglich einem schlechteren Tiebreaker).

Insgesamt gibt es dennoch ein leichtes Wertungsminus von -4, dafür aber 6 QPs und die Genugtuung einen Championspunkt eingespielt zu haben. :D
„We cannot fail to win unless we fail to try.“
(Tom Clancy)

Lunatic_NEo

Alk Mesmerized

2

Monday, December 3rd 2007, 10:51pm

Von wann ist der Bericht? Immerhin nur -4, so langsam fangts euch wieder, hoff ich.

Godguard

Amateur Dramatic Society

3

Monday, December 3rd 2007, 11:08pm

Von gestern.
„We cannot fail to win unless we fail to try.“
(Tom Clancy)

Similar threads